Seit 2006 verfügt die Brennerei TESSENDIER über ein System zum Management und zur Kontrolle der Lebensmittelsicherheit und -qualität. Die Herstellung richtet sich nach den strengen Anforderungen verschiedener Zertifizierungen (IFS): schriftlich festgelegte Verfahren, die von unserem für Qualitätsfragen zuständigen Ingenieur implementiert und kontrolliert werden.

 

Die Brennerei TESSENDIER arbeitet – von den Rohstoffen bis hin zum Versand - nach dem HACCP-Konzept und gewährleistet so, dass ihre gesamte Cognac-Produktion den entsprechenden Normen sowie der EG-Verordnung Nr. 852/2004 genügt. Die notwendigen Analysen und Kontrollen werden in einem betriebsinternen Labor durchgeführt. Bei der Herstellung, Auswahl und Assemblage der Cognacs wird der Kellermeister von kompetenten, hervorragend geschulten Mitarbeitern unterstützt, die auch den Umgang mit modernsten Geräten, wie etwa WineScan und das neueste Spektrophotometer, beherrschen.

 

Bei jedem Transport werden die entsprechenden begleitenden Verwaltungsdokumente und eine COFRAC-zertifizierte Analyse mitgeliefert  (COFRAC: frz. Akkreditierungsstelle).
Die Analysen stellen jedoch nur ein Hilfsmittel für den Kellermeister dar. Die Grundlage für die endgültige Auswahl bildet immer eine Verkostung.

You must be of legal drinking age in the country from where you are accessing this site